Über die BVEO

Unser Profil

Die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V. (BVEO) ist seit 1970 der nationale Zusammenschluss aller Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse und weiterer Einzelunternehmen der Obst- und Gemüsewirtschaft. Unter dem gemeinsamen Dach haben die Mitglieder wichtige Kompetenzen gebündelt, um ihr gemeinsames Know-how für die hohen Qualitätsstandards von deutschem Obst und Gemüse einzusetzen. Neben der Organisation von Messe- und Kongressauftritten vertritt der Verband vor allem die politischen Interessen seiner Mitglieder und steuert die PR- und Marketingmaßnahmen.

Die Branche ist weiterhin intensiv bestrebt, neue Absatzmärkte in Drittländern, insbesondere in Asien zu erschließen, um die Folgen des russischen Importstopps auszugleichen. Mit Einführung des Mindestlohns haben die Produzenten und Erzeugerorganisationen erhöhte Lohnkosten zu verkraften. Die BVEO hat sich gegenüber der Politik im Schulterschluss mit befreundeten Verbänden für Ausnahmeregelungen für Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft eingesetzt. Die Regionalität genießt in der Vermarktung aktuell bei der Kundennachfrage gleichbleibend höchste Priorität. Somit haben deutsche Produkte eine gute Position am Markt.

Hitze und Dürre prägten den Obstmarkt

Nach den Rekordernten des Vorjahres fiel die Obsternte in den deutschen Anbaugebieten 2015 deutlich kleiner aus. Ausschlaggebend dafür ist die starke Trockenheit in Kombination mit einer lang anhaltenden Hitzeperiode. Gestützt durch ebenfalls kleinere Mengen bei Konkurrenzprodukten aus europäischen Herkunftsgebieten lagen die Preise deutlich über Vorjahresniveau.

Umsatzplus durch niedrigere Erträge

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen hat sich der deutsche Gemüsemarkt erholt. Allerdings war das Marktwachstum ausschließlich preisbedingt. Die Inlandsernte fiel kleiner aus und die Einkaufsmengen der Verbraucher stagnierten.

Zierpflanzenmarkt schwächelte

Nachdem sich der Markt für Blumen und Zierpflanzen 2014 erholte, entwickelte er sich im Jahr 2015 rückläufig. Aufgrund der schwachen Entwicklungen der Topfsegmente schrumpfte das Marktvolumen.

Exportmärkte erschließen

Im Jahr 2015 erreichte die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisation Obst und Gemüse e.V. (BVEO) mit der Vertragsunterzeichnung mit dem Julius Kühn-Institut einen Meilenstein. Die vertraglich vereinbarte Erstellung von Gutachten dient den Zielländern zur Risikoabschätzung bei der Einschleppung möglicher Schadorganismen. Inzwischen wurden die Gutachten für China, Vietnam, Indien und Taiwan abgeschlossen und über das Bundeslandwirtschaftsministerium an die Zielländer weitergeleitet. Die weiteren Gutachten sollen bis Herbst 2016 fertiggestellt werden. Gemeinsam mit dem Bundesausschuss Obst und Gemüse (BOG) wurde die Erstellung einer Leitlinie für den Export in Zusammenarbeit mit dem BMEL in Angriff genommen, um eine Professionalisierung bei Exportvorhaben zu erreichen.

Organigramm der BVEO

Dr. Christian Weseloh

Geschäftsführer

Telefon: +49 30 856214-401
E-Mail: weseloh@drv.raiffeisen.de

Dipl.-Ing. agr. Suse-Katrin Jamrath

Referentin

Telefon: +49 30 856214-403
E-Mail: jamrath@drv.raiffeisen.de

Dipl. Kffr. Ilonka Form

Referentin (in Elternzeit)

Telefon: +49 30 856214-406
E-Mail: form@drv.raiffeisen.de

Lisa Kloke

Referentin

Telefon: +49 30 856214-405
E-Mail: kloke@drv.raiffeisen.de

Paul Schmidt M.Sc.

Teamassistent

Telefon: +49 30 856214-400
E-Mail: pschmidt@drv.raiffeisen.de

Christine Schaplow

Teamassistentin

Telefon: +49 30 856214-402
E-Mail: schaplow@drv.raiffeisen.de

Kontakt

Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen
Obst und Gemüse e.V.
Pariser Platz 3
10117 Berlin

Telefon: +49 30 856214-400
Email: bveo@drv.raiffeisen.de